Gewässerschutz

Die Anforderungen des Gewässerschutzes haben in erster Linie Bedeutung für vermeidbare Verunreinigungen von Gewässern, einschließlich des Grundwassers. Der Gewässerschutz dient der Reinhaltung des Wassers als Trink- oder Brauchwasser und dem Schutz von Wasser abhängiger Ökosysteme als Teilaufgabe des Umweltschutzes.

Der Wasserverband Weddel-Lehre setzt sich aktiv für den Umwelt- und Gewässerschutz ein. In den Kläranlagen des WWL wird das anfallende Abwasser bis zum Abbaugrad von 98 % gereinigt, bevor es die Vorfluter passiert. Für Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen existieren ausgefeilte Notfallpläne, damit keine unerwünschten Stoffe in ein Gewässer oder in das Grundwasser gelangen.

Gewässerschutz geht uns alle an, jeder Einzelne kann etwas dafür tun!