Rohrnetz

Das Trinkwasserrohrnetz im Verbandsgebiet des WWL ist ca. 600 km lang. Es besteht überwiegend aus PE-Rohren.
Vor dem Verlegen neuer Leitungen im öffentlichen Raum müssen Anträge bei den Gemeinden und Landkreisen gestellt werden. Auch mit Eigentümern von Privatgrundstücken werden Nutzungsverträge geschlossen, wenn die Trinkwasserleitung über ihr Grundstück verlegt werden muss.
Sobald alle Genehmigungen und Nutzungsvertäge vorliegen, kann mit dem Ausheben der Rohrgräben begonnen werden.
Das gesamte Leitungsnetz ist im Verbundsystem verlegt. Dies ermöglicht die Weiterversorgung bei Rohrbrüchen oder anderen Störungen von einer anderen Stelle aus.
So ist die Trinkwasserversorgung unserer Kunden stets gesichert.