Beispielrechnungen

Fläche eines Hauses
Ein Haus ist (inklusive Dachüberstand) 10,50 m breit und 12,00 m lang. Der Eingangsvorbau ist 3,00 m breit und 1,50 m tief.
Ergebnis: Wohnhaus 10,50 m x 12,00 m = 126,0 m²; Vorbau 3,00 m x 1,50 m = 4,5 m² Gesamtfläche 126,0 m² + 4,5 m² = 130,50 m²
Sommersitz im Garten

Der Sommersitz hat eine Grundfläche von 3 m x 4 m = 12 m² und ein leichtes Gefälle, so dass Regen direkt in das Erdreich abfließt. Die Fläche ist nicht angeschlossen, Wasser verbleibt auf dem Grundstück. Daher gilt: Anzurechnende Fläche: 0,0 m²

Garage mit Gründach
Das Flachdach einer Doppelgarage hat eine Fläche von 7 m x 8 m = 56 m² und wurde als Gründach gestaltet . Die anzurechnende Fläche beträgt 28 m² (= 50% von 56 m²).
Gartenwassertonne 1
Wasser von der Garage wird in eine Gartenwassertonne (800 Ltr. = 0,8 Kubikmeter) mit Überlauf gespeichert.
An diesen Speicher darf max. eine Fläche von 0,8 m x 50 m = 40 m² angeschlossen sein. Das Dach hat 7 m x 5 m = 35 m². Die anzurechnende Gesamtfläche wird deshalb um 90 % von 35 = 31,5 m² reduziert.
Gartenwassertonne 2
Wasser von der Garage wird in eine Gartenwassertonne (600 Ltr. = 0,6 Kubikmeter) mit Überlauf gespeichert.

An diesen Speicher darf max. eine Fläche von 0,6 m x 50 m = 30 m² angeschlossen sein. Das Dach hat jedoch 35 m². Diese Zisterne wird daher nicht berücksichtigt (Flächenreduzierung -0,0)

Gemeinsame Einfahrt
Eine Einfahrt ist 30 m lang und 5 m breit. Sie gehört vier Eigentümern zu gleichen Teilen und wird über die Straßenkanalisation entwässert. Der Flächenanteil pro Eigentümer beträgt 1/4 der Gesamtfläche (30 m x 5 m = 150 m²), also 37,5 m². Eingabe im Internet-Rechner: 30 m x 1,25 m = 37,5 m².