Screenshot 2021-11-02 115711

Hochwasserschutz-Projekt

Die Partner der "Hochwasserpartnerschaft Schunter, Wabe" haben eine solidarische, wasserwirtschaftliche Zusammenarbeit für eine sachgerechte interkommunale Erfüllung der Aufgaben des Hochwasserschutzes im regionalen Verbund vereinbart. 

Der angestrebte integrierte Hochwasserschutz im Planungsraum soll sich an den Einzugsgebieten statt an Gemeindegrenzen ausrichten, um so den Gefahren und Herausforderungen zukünftiger Hochwasser-Ereignisse effektiver begegnen zu können.

Der gesetzliche Auftrag „Schutz vor Hochwassergefahr“ wird somit für das gesamte Einzugsgebiet und die betreffenden Handlungsfelder des Hochwasser-Risikomanagements interkommunal interpretiert und aktiv wahrgenommen.


Die seit Projektbeginn erarbeiteten Maßnahmen sollen in den nächsten Monaten priorisiert und ihre Umsetzung vorangetrieben werden. Hierfür benötigt die Hochwasserschutz-Kooperation die erforderlichen Förder- und Finanzmittel. Ab 2023, im Anschluss an die ILE-Förderung, wollen die Partner im Rahmen der Niedersächsischen Leader-Regionen Fördermittel auch für personelle Unterstützung beantragen.

INFO-Veranstaltung 19.10.2021

Materialien zur öffentlichen Veranstaltung im CEC Cremlingen:

- Kurzbericht (Oktober 2021)
- Presseartikel zur Veranstaltung, Braunschweiger Zeitung HE/WF

WWL-Projekt-koordination

Das Hochwasserschutzprojekt wird von WWL-Mitarbeiter Nils Stanko koordiniert.
Sie können sich gerne direkt an ihn wenden, sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zum Projekt haben:

Nils Stanko
Tel: 05306-9139-172;

Workshops im Januar 2020

Nach zwei gelungenen Workshops am 27. und 29. Januar 2020 mit über 80 Teilnehmern und intensiver inhaltlicher Beteiligung lagen erste Ergebnisse vor. Unter folgendem Link können sich alle Interessierten über die damaligen Zwischenergebnisse des Hochwasserschutzkonzeptes informieren: 

Zwischenergebnisse 2020

Danach wurden innerhalb von projekt-internen Arbeitskreisen konkrete Maßnahmen erarbeitet.

Auftaktveranstaltung | 24.06.2019

Referenten und Inhalte der Auftaktveranstaltung "HOCHWASSERSCHUTZKONZEPT" in der Börnekenhalle in Lehre am 24.06.2019:

Ralf Johannes (WWL): Begrüßung und Einführung in das Thema Hochwasserschutz

Saskia Bindick (NLWKN): Hochwasser im Gebiet der Schunter und Wabe - Ereignisse, Gefahren und Risiken

Dr. Joseph Hölscher: Kooperation und Partizipation im Hochwasserschutz

Christian Siemon (HGN): Entwicklung des Hochwasserschutzkonzeptes für die Einzugsgebiete von Schunter und Wabe

Presseartikel zur Auftaktveranstaltung:
Braunschweiger Zeitung, 25.06.2019, Niedersachsen & Region
Hochwasserschutz - Kommunen aus der Region kooperieren. Der Wasserverband Weddel-Lehre koordiniert die neue Partnerschaft für Schunter und Wabe. Von Dirk Fochler.