Schunter

Neue e-Autoflotte

6 E-Autos sind ab sofort im WWL-Verbandsgebiet unterwegs. Die steigende Anzahl an E-Autos sowie ein E-Bike werden durch die Photovoltaik-Flächen auf den Dächern der Betriebsgebäude und mittels moderner Ladeinfrastruktur durch den WWL selbst gespeist.

Bis zum 01.01.2020 wird der WWL komplett auf erneuerbare Energien umgestiegen sein.
Geschäftsführer Ralf Johannes: „Mein Ziel ist es, den WWL so schnell wie möglich zum klimaneutralen Unternehmen zu machen. Alle Unternehmensbereiche wurden in den letzten Jahren auf ihre Energieeffizienz hin geprüft und optimiert.“

Hochwasserschutz-Workshops im Januar 2020

Nach einer gelungenen Auftaktveranstaltung im Juni 2019 sind alle Interessierten und die von Hochwasser betroffenen Bürgerinnen und Bürger wieder gefragt: Mit zwei Workshops Ende Januar 2020 sollen die bislang vorliegenden Ergebnisse weiterentwickelt werden.

Florian Wilhelm, der das Projekt für den Wasserverband Weddel-Lehre (WWL) koordiniert, freut sich auf eine aktive Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit in den Workshops. Persönliche Erfahrungen und Ideen zur Prävention von Hochwasser-Ereignissen in der Region sollen das vorliegende Expertenwissen ergänzen.

Bei Bedarf werden zusätzliche Themen- oder Problemfelder durch das Ingenieurbüro HGN aus Braunschweig in die aktuellen Untersuchungen integriert.

Veranstaltungs-Termine:

Workshop Schunter
Montag 27.01.2020, 17:00 Uhr
Börnekenhalle Lehre, Zum Börneken 25, 38165 Lehre

Workshop Wabe
Mittwoch 29.01.2020, 17:00 Uhr
Wasserverband Weddel-Lehre, Hauptstraße 2b, 38162 Cremlingen

Um Voranmeldung mit vollständigem Namen bis zum 14.01.2020 wird gebeten:
hochwasserschutzkonzept@weddel-lehre.de

Neue Trinkwasser-Transportleitung

WWL erweitert die Versorgungs-Infrastruktur

Der Bedarf von Trinkwasser im Bereich des  Wasserverbands Weddel-Lehre (WWL) ist gestiegen. Im Zuge dieser Entwicklung unterschrieben LSW Energie GmbH & Co. KG (LSW) und  WWL nun einen neuen Liefervertrag für Trinkwasser, der eine moderne Versorgung sichert. „Bereits im nächsten Jahr wollen wir knapp eine Million Kubikmeter Trinkwasser an den Wasserverband liefern. Das ist fast doppelt so viel wie bisher“, erläutert Jürgen Hüller, Geschäftsführer der LSW Energie.

WWL-Geschäftsführer Ralf Johannes: „Der neue Vertrag steht für das zukunftsorientierte und verantwortungsvolle Handeln des WWL sowie für eine effiziente und leistungsfähige Wasserversorgung. Langfristige Lieferverträge mit einem zuverlässigen Partnern gewährleisten eine sichere Versorgung in hoher Qualität.“

Um die erhöhte Menge befördern zu können, musste im Vorfeld die Versorgungsinfrastruktur des WWL und der LSW erneuert werden. Die Trinkwassertransportleitung führt vom Trinkwasserhochbehälter Nordsteimke über Barnstorf bis zum Übergabeschacht am westlichen Ortsrand. Zudem baut der WWL eine neue ca. 4,5 Kilometer lange Trinkwassertransportleitung von Barnstorf nach Hattorf. 

Gewässerwoche 2019

Sachunterricht in der Natur –

Grundschul-Kinder entdecken Tiere und Pflanzen an und in der Schunter

Außerschulische Lernorte sind eine optimale Ergänzung zum theoretischen Unterrricht in den Schulen.

So auch hier: Im Rahmen der „Gewässerwoche Schunter“ erhalten Lehrerinnen und Lehrer die Gelegenheit, mit ihren dritten oder vierten Klassen an einem Projekttag des WWL an der Schunter teilzunehmen. Gemeinsam mit pädagogisch und fachlich versierten Biologen erkunden die Kinder Flora und Fauna am und im Gewässer.

Die Termine für die „Gewässer-Projekttage“ 2019, zu denen sich bereits 13 Grundschulen aus dem Verbandsgebiet des WWL angemeldet haben, liegen zwischen dem 20. Mai und dem 13. Juni 2019.

Bis zu 50 Kinder können je Projekttag teilnehmen. Für die Beförderung der Schülerinnen und Schüler hat der WWL einen Bus-Shuttle organisiert.


Infos zum Schulprojekt des WWL